Pauli will mit eigener Partei bei Bundestagswahl antreten

München (DT/dpa) Nach dem schlechten Abschneiden bei der Europawahl will die Spitzenkandidatin der Freien Wähler, Gabriele Pauli, mit einer neuen Partei bei der Bundestagswahl antreten. In Kürze werde es ein „Leitpapier geben mit grundlegenden Gedanken“, anschließend eine Gründungsversammlung, erläuterte Pauli am Montag in München. Die Freien Wähler hatten zwar aus dem Stand in Bayern 6, 7 Prozent der Stimmen geholt, waren aber bundesweit deutlich an der 5-Prozent-Hürde gescheitert.

Themen & Autoren

Kirche

Synode
Synode
Synodalität als Stärkung der Kirche Premium Inhalt
Synodale Prozesse wecken derzeit sowohl Hoffnung als auch Sorgen. Doch was zeichnet den „gemeinsamen Weg“ aus? Zehn biblische Anregungen für synodale Gespräche.
20.09.2021, 19 Uhr
Martin Baranowski
Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer