Parlament beschneidet Macht des Präsidenten

Islamabad (DT/dpa) Das Parlament in Pakistan hat eine umfangreiche Verfassungsänderung beschlossen und damit die Machtbefugnisse von Staatschef Asif Ali Zardari drastisch beschnitten. Wie pakistanische Medien am Freitag berichteten, stimmten die Abgeordneten des Oberhauses am Vorabend der von einer überparteilichen Kommission erarbeiteten Gesetzesvorlage einstimmig zu. Zuvor hatte bereits das Unterhaus die Verfassungsänderung gebilligt. Mit der Entscheidung vom Donnerstag wurde eine im Jahr 2003 vom damaligen Militärmachthaber Musharraf durchgesetzte Verfassungsänderung rückgängig gemacht. Musharraf, der im August 2008 von Zardari abgelöst worden war, hatte sich unter anderem das Recht gesichert, das Parlament auflösen und die Regierung entlassen zu können.

Themen & Autoren

Kirche