Pakistan: Prozess wegen Steinigung begonnen

Islamabad (DT/dpa) Rund sechs Wochen nach der Steinigung einer schwangeren Frau müssen sich seit gestern fünf Männer vor einem Anti-Terror-Gericht verantworten. Angeklagt sind der Vater, der Ex-Ehemann und drei weitere Verwandte des Opfers. Sie sollen der 25-Jährigen Ende Mai im ostpakistanischen Lahore mit Ziegelsteinen den Schädel eingeschlagen haben, weil sie einen Mann ihrer Wahl geheiratet hatte. Viele Familien in Pakistan halten es für ehrenrührig, wenn Töchter sich selber einen Ehemann auswählen.

Themen & Autoren

Kirche

Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer
Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann