Libanon: Anschlag fordert Tote und Verletzte

Beirut (DT/dpa) Bei einem Selbstmordanschlag sind im Libanon mindestens zwei Menschen getötet worden. Nach Polizeiangaben sprengte sich der Attentäter am Freitag in seinem Fahrzeug in der Nähe eines Kontrollpostens der Sicherheitskräfte in Dahr al-Baidar im Osten des Landes in die Luft. Mitarbeiter des Roten Kreuzes meldeten zudem 34 Verletzte. Getötet wurde demnach neben dem Attentäter auch ein Angehöriger der Sicherheitskräfte. Der Anschlag ereignete sich in der Bekaa-Region an der Hauptstraße, die von der Hauptstadt Beirut nach Syrien führt.

Themen & Autoren

Kirche

Papst in Budapest
Budapest
Umkehr: Die wahre Reform der Kirche Premium Inhalt
In Budapest wurde die Tiefendimension der Kirche sichtbar: Mit Blick auf Christus ist sie jung, dynamisch, fröhlich, ökumenisch, missionarisch und attraktiv. Ein Kommentar.
16.09.2021, 13 Uhr
Stephan Baier