Lebensschutz-Kontroverse in Kanada

Liberale Partei des Ministerpräsidenten will künftig nur noch Sommerjobs von Organisationen bezuschussen, die ausdrücklich "uneingeschränktes Recht" von Frauen auf Abtreibung akzeptieren.

Ottawa (DT/KAP/KNA) Im Streit zwischen dem kanadischen Ministerpräsidenten Justin Trudeau und den Kirchen um staatliche Zuschüsse für Sommerjobs haben sich die Fronten verhärtet. 87 religiöse Führer Kanadas, darunter der Erzbischof von Toronto, Kardinal Thomas Collins, haben die kanadische Regierung jetzt aufgefordert, die Regeln für die Vergabe der staatlichen Mittel zu ändern. Die liberale Partei von Ministerpräsident Justin Trudeau, einem Katholiken, will künftig nur noch Sommerjobs von Organisationen bezuschussen, die ausdrücklich ein „uneingeschränktes Recht" von Frauen auf Abtreibung akzeptieren. Kardinal Collins sagte auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Vertretern anderer Religionen am Montag, man suche keinen Streit, aber es dürfe für die staatliche Unterstützung keine religiösen oder ideologischen Vorbedingungen geben. Insbesondere in den Sommermonaten werden tausende Studenten bei Kleinunternehmen, Kirchen und karitativen Organisationen eingestellt, deren Bezahlung staatlich bezuschusst wird. Die katholische Kirche und andere Glaubensgemeinschaften wollen die Anerkennung eines „Rechts auf Abtreibung“ als Vorbedingung jedoch nicht akzeptieren. Die Kontroverse entstand im vergangenen Jahr, als Abtreibungsbefürworter dagegen protestierten, dass ein Teil des insgesamt 220 Millionen Dollar teuren „Canada Summer Jobs Programm“ an Lebensschützer-Organisationen ging. Die Abtreibungsgegner sollen mit diesen Geldern unter anderem Faltblätter gegen Schwangerschaftsabbrüche finanziert haben. Als Reaktion darauf änderte die kanadische Regierung die Vergabekriterien. Antragsteller müssen nun pauschal dem „Recht auf Abtreibung“ zustimmen.

Weitere Artikel
Justin Trudeau besucht ehemalige Internatsschule in Cowessess
Kanada
Kanada steht unter Schock Premium Inhalt
Grausige Funde bei kirchlichen Schulen. In Kanada wurden Gräber an einer ehemaligen katholischen Schule für Ureinwohner gefunden. Ein Schock für ein ganzes Land.
16.07.2021, 09  Uhr
Ulrich vom Hagen
Der Sozialist Predrag Matic
Brüssel
Abtreibung als Menschenrecht? Logo Johann Wilhelm Naumann Stiftung
Ein Bericht im Europäischen Parlament stellt die Gewissensfreiheit von Ärzten und die Meinungsfreiheit von Lebensschützern in Frage.
18.05.2021, 10  Uhr
Vorabmeldung
Themen & Autoren
Abtreibungsgegner Justin Trudeau Kanadische Regierungen Kleinbetriebe Staatliche Unterstützung und Förderung Thomas Collins

Kirche

Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer
Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann