Kriegsverbrecher Hadzic von Serbien ausgeliefert

Belgrad (DT/dpa) Serbien hat den als Kriegsverbrecher gesuchten Goran Hadzic an das UN-Tribunal in Den Haag ausgeliefert. Hadzic werden Mord, Folter und Verbrechen gegen die Menschlichkeit während des Kriegs in Kroatien 1991 bis 1995 vorgeworfen. Der frühere Führer der serbischen Minderheit in Kroatien soll für eines der schwersten Kriegsverbrechen verantwortlich sein. Dabei waren in Vukovar im November 1991 mehr als 200 Kroaten ermordet worden. Nach Recherchen der heimischen Zeitungen hatte sich Hadzic auf frühere Geheimdienstmitarbeiter als Helfershelfer gestützt. Auch sollen ihm Geistliche der serbischen Orthodoxie geholfen haben.

Themen & Autoren

Kirche

Synode
Synode
Synodalität als Stärkung der Kirche Premium Inhalt
Synodale Prozesse wecken derzeit sowohl Hoffnung als auch Sorgen. Doch was zeichnet den „gemeinsamen Weg“ aus? Zehn biblische Anregungen für synodale Gespräche.
20.09.2021, 19 Uhr
Martin Baranowski
Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer