Katrin Göring-Eckart legt EKD-Leitungsamt nieder

Hannover/Berlin (DT/KNA) Katrin Göring-Eckardt, Spitzenkandidatin der Grünen, hat ihr Amt als Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) niedergelegt. Es gehöre zu ihrem Selbstverständnis, ihr anvertraute Ämter und Aufgaben mit ganzer Kraft auszufüllen, sagte sie am Donnerstag in Berlin. „Ich sehe nun für mich die Aufgabe, mit ganzer Kraft an der künftigen Entwicklung meiner Partei Bündnis90/Die Grünen mitzuwirken. Daher lege ich mein Amt als Präses der Synode mit sofortiger Wirkung nieder.“ Sie habe das Präsesamt 2009 „mit Freude und Dankbarkeit dafür übernommen, an dieser Stelle meine Kirche mitgestalten zu können“.

Themen & Autoren

Kirche

Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer
Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann