Kabinett billigt neue Hartz-IV-Regelsätze

Berlin (DT/dpa) Das Bundeskabinett hat gestern die Erhöhung der Regelsätze für die rund 6,1 Millionen Empfänger von Hartz-IV-Leistungen gebilligt. Damit steigt der monatliche Regelsatz für einen Single Anfang kommenden Jahres um 8 auf 382 Euro. Erstmals nach der Hartz-Reform von 2010 werden auch die Sätze für ältere Kinder von Langzeitarbeitslosen aufgestockt. Der Regelsatz-Anstieg um 2,1 Prozent entspricht der Rentenerhöhung von Anfang Juli. Die vom Bundeskabinett gebilligte Verordnung bedarf noch der Zustimmung des Bundesrates. Dies gilt als Formsache.

Themen & Autoren

Kirche