Israel baut 700 neue Wohnungen in Ost-Jerusalem

Jerusalem (DT/dpa) Israel will fast 700 neue Wohnungen im arabischen Ostteil Jerusalems bauen. Das israelische Wohnungsbauministerium bestätigte am Montag, es seien Ausschreibungen für den Bau von 198 Wohnungen in Pigat Seev, 377 in Neve Jaakov und 117 in Har Homa veröffentlicht worden. Israelische Bauaktivitäten in Ost-Jerusalem sind sehr umstritten, weil hier die Palästinenser die Hauptstadt ihres künftigen eigenen Staates errichten wollen. Israel beansprucht ganz Jerusalem als „ewige, unteilbare Hauptstadt“, einschließlich des 1967 eroberten und später annektierten Ostteils. Dieser Anspruch wird von der internationalen Gemeinschaft nicht anerkannt.

Themen & Autoren

Kirche

Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann