Innenminister Schünemann: Islamkonferenz sehr dürftig

Bonn (DT/KNA) Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU) hat die Ergebnisse der Islamkonferenz als „sehr dürftig“ kritisiert. Die von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) einberufene Konferenz stehe nach drei Treffen an einem Scheideweg, sagte er dem TV-Sender „Phoenix“ in Bonn. Es gebe weiter keinen direkten Ansprechpartner bei den Muslimen, kritisierte Schünemann. Der Koordinierungsrat sei zerstritten und repräsentiere nur einen Bruchteil der Muslime, die in Deutschland lebten. Es bestehe die große Gefahr, dass statt der schweigenden und integrierten Mehrheit gerade diejenigen Ansprechpartner würden, die in Parallelgesellschaften lebten.

Themen & Autoren

Kirche

Papst in Budapest
Budapest
Umkehr: Die wahre Reform der Kirche Premium Inhalt
In Budapest wurde die Tiefendimension der Kirche sichtbar: Mit Blick auf Christus ist sie jung, dynamisch, fröhlich, ökumenisch, missionarisch und attraktiv. Ein Kommentar.
16.09.2021, 13 Uhr
Stephan Baier