Frankreich: Die Linke siegt, Niederlage für Sarkozy

Paris (DT/dpa) Die linken Wahlbündnisse aus Sozialisten und Grünen haben die Regionalwahlen in Frankreich gewonnen. Das Regierungslager von Präsident Nicolas Sarkozy ist der große Verlierer. In der zweiten Runde der Wahlen am Sonntag kamen die linken Wahlbündnisse nach Schätzungen landesweit auf etwa 54,3 Prozent der Stimmen. Sarkozys Rechte lag dagegen abgeschlagen bei 36,1 Prozent, die rechtsextreme Partei Front National erreichte 8,7 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag mit insgesamt 51 Prozent vier Punkte höher als am vergangenen Sonntag. Von den beiden einzigen Regionen, die bislang in der Hand der Rechten waren, hat sich lediglich das Elsass gehalten.

Themen & Autoren

Kirche

Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer
Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann