Dänemark: Flüchtlinge wollen nicht aussteigen

Padborg/Roedby (DT/dpa) Die dänische Polizei hat an den Grenzen Züge mit aus Deutschland ankommenden Flüchtlingen angehalten und an der Weiterreise nach Schweden gehindert. Viele der Ankömmlinge in Roedby auf der Insel Lolland weigerten sich, aus dem Zug auszusteigen. Flüchtlinge in Padborg bei Flensburg versuchten, ihre Reise zu Fuß über die Autobahn fortzusetzen. Bis Busse bereitstünden, um die Menschen von der Straße wegzubringen, sei die E45 bei Padborg in beide Richtungen gesperrt, teilte die Polizei in Südjütland mit. In Padborg waren in der Nacht zum Mittwoch etwa 100 Menschen angekommen.

Themen & Autoren

Kirche