Bush will über Afghanistan und Wirtschaft reden

Washington (DT/dpa) George W. Bush ist am Montag zu einer einwöchigen Europareise aufgebrochen. Vor dem Start machte er deutlich, dass er mit seinen Partnern über Afghanistan sprechen wolle. Weitere Themen seien die wirtschaftliche Entwicklung, der steigende Ölpreis und die anhaltende Dollarschwäche. Erneut forderte Bush die „Entwicklung von Technologien, um die Abhängigkeit (von fossilen Brennstoffen) zu vermindern“. Zur Finanzpolitik meinte er: „Unsere Nation bleibt einem harten Dollar verpflichtet.“ Die erste Etappe der Europareise des amerikanischen Präsidenten ist Slowenien.

Themen & Autoren

Kirche