Bundestagswahl: AfD tritt in allen 16 Ländern an

Berlin (DT/dpa) Die im Februar gegründete Alternative für Deutschland (AfD) wird zur Bundestagswahl am 22. September in allen 16 Bundesländern antreten. Die Partei werde in rund der Hälfte der 299 Wahlkreise mit Direktkandidaten vertreten sein. Das teilte AfD-Sprecher Bernd Lucke gestern in Berlin mit. Der Bundeswahlausschuss hatte die AfD bereits Ende Juni als Partei zugelassen. Um aber in den Ländern mit Landeslisten anzutreten, muss eine Partei in jedem Bundesland mindestens 2 000 sogenannte Unterstützungsunterschriften sammeln. In Bayern sei mit 7 000 Unterschriften die Unterstützung am größten gewesen, so Lucke weiter.

Themen & Autoren

Kirche