Bundesrat für rezeptfreie Abgabe der „Pille danach“

Berlin (DT/KNA) Frauen erhalten möglicherweise die sogenannte „Pille danach“ bald ohne Rezept. Auf eine entsprechende Änderung der Arzneimittelverordnung einigte sich gestern der Bundesrat. Die Länderkammer stimmte dafür, die Verschreibungspflicht für das Arzneimittel Levonorgestrel aufzuheben. Frauen soll dadurch das Medikament zur Verhinderung einer Schwangerschaft leichter zugänglich gemacht werden. Ob die Änderung in Kraft tritt, entscheidet das Bundesgesundheitsministerium. Ein Ministeriumssprecher erklärte, mit dem Thema sei bereits der Sachverständigenrat beschäftigt.

Themen & Autoren

Kirche