Brandenburg: Woidke neuer Ministerpräsident

Potsdam (DT/dpa) Brandenburgs bisheriger Innenminister Dietmar Woidke (SPD) ist vom Landtag zum neuen Ministerpräsidenten gewählt worden. Der Nachfolger des zuvor aus gesundheitlichen Gründen zurückgetretenen Regierungschefs Matthias Platzeck (SPD) erhielt 59 von 87 abgegebenen Stimmen. Damit hat er vier Stimmen mehr erhalten, als die rot-rote Koalition hat. Die Abstimmung erfolgte in geheimer Wahl. Woidke war einziger Kandidat. Er wurde nach der Wahl vereidigt. Platzeck hatte im Juni einen leichten Schlaganfall erlitten und die Aufgabe aller politischen Ämter beschlossen. Am Montag hatte er den Vorsitz der Landes-SPD an Woidke abgetreten.

Themen & Autoren

Kirche