Atomkraft-Gegner planen Großdemonstrationen

Berlin (DT/dpa) Die Anti-Atomkraft-Bewegung in Deutschland plant für Ostermontag mehrere Großdemonstrationen. 25 Jahre nach dem Super-GAU in Tschernobyl und anlässlich der Nuklearkatastrophe von Fukushima wollen die Kernkraftgegner an zwölf Atom-Standorten auf die Straße gehen, teilte die Initiative „ausgestrahlt“ mit. Demonstriert wird an den Atomkraftwerken in Brunsbüttel, Krümmel, Esenshamm, Grohnde, Biblis, Philippsburg, Neckarwestheim, Gundremmingen und Grafenrheinfeld, an der Urananlage in Gronau, rund um die Endlagerprojekte Asse und Schacht Konrad und am Atommüll-Lager Lubmin.

Themen & Autoren

Kirche