Tschechien: Regierung nach Skandal in der Krise

Prag (DT/dpa) Nach der Rücktrittsankündigung von Tschechiens Ministerpräsident Petr Necas hat die Suche nach einem Ausweg aus der Regierungskrise begonnen. Als Nachfolger wird Industrieminister Martin Kuba gehandelt. Necas musste nach drei Jahren im Amt zurücktreten, da seine engste Vertraute in einen Bespitzelungs- und Bestechungsskandal verwickelt ist.