Spuren von Rauschgift in Blands Leiche entdeckt

Washington (DT/dpa) Texanische Behörden gehen im Fall der im Gefängnis gestorbenen Sandra Bland nach vorläufigen Autopsieergebnissen von einem Suizid aus. Im Körper der Frau seien Hinweise auf Marihuana gefunden worden, sagte Staatsanwalt Warren Diepraam am Donnerstag (Ortszeit). Die 28-jährige Schwarze war wegen eines Verkehrsverstoßes festgenommen worden und drei Tage später tot in ihrer Zelle gefunden worden. Die Familie hatte eine unabhängige Untersuchung der Todesursache gefordert. Laut Diepraam deute die in Blands Leiche gefundene Rauschgiftmenge auf starken Konsum hin.