Russland: Syrien setzt keine Chemiewaffen ein

Moskau (DT/dpa) Russland hat US-Angaben über einen möglichen Chemiewaffeneinsatz der syrischen Regierung widersprochen. „Wir haben keine Beweise für Pläne zur Anwendung chemischer Waffen“, sagte der russische Nato-Botschafter Alexander Gruschko am Freitag der Agentur Interfax zufolge. Russland habe jeden Bericht, dass Chemiewaffen transportiert worden seien, sorgfältig geprüft. Moskau ist ein enger Partner des Regimes von Präsident Baschar al-Assad in Damaskus. Zuvor hatten sich die USA besorgt über einen möglichen Chemiewaffeneinsatz gegen die Rebellen in Syrien gezeigt.