Röttgen: Davutoglu wollte in Richtung Europa

Berlin (DT/dpa) Der Rückzug des türkischen Regierungschefs Ahmet Davutoglu ist nach Meinung des CDU-Außenpolitikers Norbert Röttgen eine schlechte Nachricht für Europa. „In allen für Europa wichtigen Fragen wollte Davutoglu die Türkei in Richtung Europa bringen. Erdogan will das dezidiert nicht“, sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag am Freitag im Deutschlandfunk. Davutoglu habe auch durch die Verhandlungen mit der EU eigenes politisches Gewicht unabhängig von Erdogan bekommen. Fraglich sei nun, wie viel Bestand seine Politik haben werde.