Paris nimmt Ausweitung der Sonntagsarbeit zurück

Paris (DT/dpa) Die französische Regierung verzichtet angesichts massiver Widerstände vorerst auf die geplante Ausweitung der Sonntagsarbeit. Der Gesetzentwurf sei nach einer Rekordzahl von 7 400 Änderungsanträgen zurückgezogen worden, bestätigte eine Sprecherin der Nationalversammlung am Mittwoch. Nach mehrmaligem Verschieben gebe es nun keinen neuen Termin für eine Debatte. Premierminister François Fillon hatte am Vortag betont, dass das Gesetz auf jeden Fall komme, aber noch weiter diskutiert werden müsse. Präsident Nicolas Sarkozy hatte sich von der erweiterten Öffnung von Geschäften am Sonntag eine Ankurbelung der Wirtschaft erhofft.