Pakistans Islamgelehrte fordern Ende des Terrors

Islamabad (DT/KNA) Der Ulema-Rat pakistanischer Islamgelehrter fordert das Ende von Extremismus und Terror. Der Rat sprach sich zudem für die Förderung des Dialogs zwischen den Religionen sowie innerhalb des Islams aus. Keine islamische Sekte dürfe zu „Ungläubigen“ erklärt werden, kein Muslim oder Nicht-Muslim „verdient den Tod“; alle sollten gemäß der in der Verfassung garantierten Rechte leben können.