Pakistan lehnt Eingreifen in Jemen-Konflikt ab

Islamabad (DT/dpa) Das pakistanische Parlament hat sich dagegen ausgesprochen, den Verbündeten Saudi-Arabien im Jemen-Konflikt zu unterstützen. „Pakistan sollte in dem Konflikt neutral bleiben“, hieß es in einer nach fünftägiger Debatte verabschiedeten Resolution. Pakistan stehe aber an der Seite Saudi-Arabiens, sollte die territoriale Integrität des Königreichs bedroht werden. „Die Resolution ist einstimmig verabschiedet worden“, sagte Parlamentspräsident Ayaz Sadiq am Freitag. „Sie reflektiert das kollektive Denken der politischen Führung des Landes.“ Verteidigungsminister Khawaja Asif hatte während der Debatte gesagt, Riad habe Islamabad um Soldaten, Kampfflugzeuge und Kriegsschiffe gebeten.