Netanjahu erlaubt Bau von Siedlerwohnungen

Jerusalem (DT/dpa) Als Reaktion auf den Abbruch zweier Siedlerhäuser im Westjordanland hat Israels Ministerpräsident Netanjahu den sofortigen Bau von 300 neuen Wohneinheiten in derselben Siedlung erlaubt. Israelische Medien berichteten am Mittwoch übereinstimmend, Netanjahu habe auch Bauarbeiten in Ost-Jerusalem zugestimmt. Am Morgen hatte das Oberste Gericht Israels erneut verfügt, zwei illegal erbaute Siedlerhäuser in Bet El nahe Ramallah zu zerstören. Seit Montag kommt es an den Häusern zu Ausschreitungen.