Potsdam

Mut zum Argument

Berlins Erzbischof Heiner Koch glaubt an die Kraft des Argumentes. Zu einer Veranstaltung der Kirche vor der Landtagswahl in Brandenburg war auch die AfD eingeladen.

Landtagswahl Brandenburg
Der AfD-Abgeordnete lieferte sich mit Klara Geywitz von der SPD ein Duell über die Frage, wie die Zuwanderung nach Brandenburg aussehen soll. Foto: Christoph Soeder (dpa)

Gespannt schaut Deutschland auf die Landtagswahlen am Sonntag in Brandenburg und Sachsen. Wie mag die AfD abschneiden? Diese Frage ist vor allem deswegen interessant, weil mit ihr eine andere zusammenhängt. Und die ist auch prägend für die politische Kultur: Wie geht man in der Öffentlichkeit mit der Partei um? Das Erzbistum Berlin und die Evangelische Kirche in Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz haben sich dazu entschlossen, die AfD zu ihrem großen Forum mit Vertretern aller Parteien einzuladen.

Harter Schlagabtausch, eindeutige Positionen

Der AfD-Abgeordnete lieferte sich mit Klara Geywitz von der SPD ein Duell über die Frage, wie die Zuwanderung nach Brandenburg aussehen soll. Der Schlagabtausch war hart, die Positionen eindeutig, aber auch fair. Für Erzbischof Heiner Koch ein gutes Zeichen: Er setze auf sachliche Auseinandersetzung. „Wir vertrauen auf die Kraft des Argumentes“, so Heiner Koch.

DT/sesa

Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Tagespost, welche Bedeutung Erzbischof Koch Christen zuweist, wenn es darum geht, die politische Kultur mitzugestalten. Kostenlos erhalten Sie diese aktuelle Ausgabe der Zeitung hier.