Moment Mal

Alles neu macht der Mai, heißt ein bekanntes Volkslied. Deshalb, liebe Leserinnen und Leser, wollen wir im diesjährigen Wonne- und Marienmonat eine Neuigkeit einführen: eine neue Kolumne im Feuilleton. Im wöchentlichen Wechsel werden profilierte katholische Autoren ihre persönliche Meinung zu aktuellen Ereignissen und zeitlosen Themen niederschreiben – seien diese Themen nun kirchlich oder kulturell, politisch oder philosophisch. Niederschreiben sagt man im Internet-Zeitalter natürlich nicht, sondern „posten“. Weshalb die Kolumne praktischerweise den Titel „Mein Tagespost-ing“ trägt. Heute macht Klaus Kelle den Anfang, es folgen Johannes Hartl, Prälat Wilhelm Imkamp und Monika Metternich. Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre! Ihre Redaktion