Marseille: Morde auf offener Straße

Paris (DT/dpa) In der von Bandenkriegen gezeichneten Hafenstadt Marseille sind erneut zwei Menschen auf offener Straße erschossen worden. Am Montagmorgen starb ein bisher unbekannter Mann durch mehrere Kugeln aus automatischen Waffen, als er in ein Taxi steigen wollte. Der Taxifahrer blieb nach Angaben der Ermittler unverletzt. Der oder die Täter konnten entkommen. Keine 24 Stunden zuvor war in Marseille ein 29-Jähriger in seinem Fahrzeug von mehreren Kugeln tödlich getroffen worden. Auch in diesem Fall gibt es noch keinen Hinweis auf die Täter.