Bund der Antifaschisten (VVN-BdA) zeigen am 2. Juni 2009 in Rostock Wahlplakate der NPD

27.12.2010 Foto: dpa

Landtagsmitglied Barbara Borchardt (Die Linke) und Monty Schädel vom Bund der Antifaschisten (VVN-BdA) zeigen am 2. Juni 2009 in Rostock Wahlplakate der NPD, die bei einer sogenannten Aktion des Zivilen Ungehorsams von einer Straßenlaterne entfernt wurden. Anschließend wurde bei der eintreffenden Polizei eine Anzeige wegen Volksverhetzung gegen die NPD gestellt und die NPD-Wahlplakate wurden an die Polizei übergeben. Hier zeigt sich, wie linksextreme Positionen – der VVN-BdA ist eine Organisation, die kommunistische Wurzeln hat – sich bürgerlich profilieren wollen.

1 von 1