Jemen: Kämpfe gegen Al-Kaida fordern Tote

Sanaa (DT/dpa) Bei schweren Kämpfen im Jemen sind am Sonntag erneut Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Wie der US-Sender CNN berichtete, setzten jemenitische Regierungstruppen ihre Offensive gegen Stützpunkte des Terrornetzwerks Al-Kaida im Süden des Landes fort, unterstützt von Kampfflugzeugen der Luftwaffe. Nach Darstellung der Militärs wurden bei den Kämpfen in der Provinz Abyan 24 Aufständische und vier Soldaten getötet, während neun Soldaten verwundet wurden. Bei dem Einsatz sei es gelungen, mehrere Stützpunkte der Al-Kaida einzunehmen, wurden jemenitische Militärs zitiert.