Irak: Frankreich will sich für Christen einsetzen

Paris (DT/KNA) Frankreich will sich international für den Schutz und die Sicherheit der Christen im Irak einsetzen. Außenministerin Michele Alliot-Marie erklärte am Montag in Paris, die französische Republik wolle, dass alle Christen im Orient ihren Platz und ihre Rolle in der Herkunftsregion einnehmen könnten. Ministerin Alliot-Marie hatte am Vortag den syrisch-katholischen Patriarchen Ignace Youssif III. Younan von Antiochien empfangen. Nach Angaben des französischen Außenministeriums äußerte der Patriarch seinen Dank gegenüber dem französischen Staat für die Aufnahme von 35 Irakern, die bei einer Geiselnahme in einer christlichen Kirche in Bagdad verletzt worden waren.