Initiativen: Forderung nach Kindergelderhöhung begrüßt

Frankfurt (DT/KNA) Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Erwerbslosen- und Sozialhilfeinitiativen (BAG-SHI) hat die von der CDU/CSU-Bundestagsfraktion vorgebrachte Forderung nach einer Erhöhung des Kindergeldes begrüßt. Zugleich sollten aber auch die Regelleistungen für Hartz-IV-Empfänger angepasst werden, forderte der BAG-SHI-Vorsitzende Andreas Geiger am Donnerstag in Frankfurt. Der familienpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Johannes Singhammer (CSU), hatte am Mittwoch eine Erhöhung des Kindergelds zum 1. Januar 2009 als unumgänglich bezeichnet. Er begründete seinen Vorstoß mit steigenden Lebenshaltungskosten. Die dadurch entstandene Gerechtigkeitslücke bei Mittelschichtsfamilien müsse geschlossen werden.