Hisbollah-Kommandeur in Beirut erschossen

Beirut (DT/dpa) Ein Kommandeur der libanesischen Hisbollah, Hassaan al-Lakis, ist in Beirut Opfer eines Anschlags geworden. Er wurde in der Nacht zum Mittwoch auf einem Parkplatz in seinem Auto erschossen. Die Website „Libanon Now“ meldete, der Schütze sei unerkannt entkommen. Die Hisbollah bezichtigte Israel der Tat. Israel habe schon öfter versucht, Al-Lakis umzubringen. Die Regierung in Jerusalem wies die Anschuldigungen zurück. Zugleich teilte eine bisher unbekannte sunnitische Gruppe mit, sie habe Kommandeur getötet.