Haftstrafe nach Gewalt gegen indische Christen

Neu Delhi (DT/dpa) Fast ein Jahr nach den gewalttätigen Übergriffen auf Angehörige der christlichen Minderheit in Indien hat ein Gericht erstmals einen der Täter zu einer Haftstrafe verurteilt. Wie der Sender NDTV berichtete, befanden die Richter im Bundesstaat Orissa einen Hindu für schuldig, bei den wochenlangen Ausschreitungen im Distrikt Kandhamal Häuser von Christen in Brand gesteckt und mindestens einen Mann mit dem Tod bedroht zu haben. Der 58-Jährige muss für zwei Jahre hinter Gitter.