Christine Lieberknecht zur Regierungschefin gewählt

Erfurt (DT/dpa) Die CDU-Politikerin Christine Lieberknecht ist nach einem Abstimmungsdrama neue Ministerpräsidentin in Thüringen. Sie setzte sich am Freitag im dritten Wahlgang in einer Kampfkandidatur mit 55 von 87 Stimmen gegen den Linke-Politiker Ramelow durch. In den ersten beiden Wahlgängen hatte Lieberknecht mit jeweils 44 Stimmen die absolute Mehrheit verfehlt. Daraufhin kündigte Ramelow überraschend seine Kandidatur an. Im dritten Wahlgang reichte die einfache Mehrheit.