Al Kariatain: IS hat 21 Christen ermordet

Al Kariatain (DT/om) Nach Angaben des syrisch-orthodoxen Patriarchen Ignatius Ephräm II. hat der IS 21 Christen ermordet seit er den syrischen Ort Al Kariatain im August vergangenen Jahres erobert hatte. Der Patriarch äußerte sich gegenüber der BBC am Rande eines Besuchs in der Stadt. Der IS war von der syrischen Armee kürzlich aus dem Ort vertrieben worden. Eine schnelle Rückkehr der Bewohner ist nach Angaben des Patriarchen aufgrund der starken Zerstörungen aber unmöglich.