Ägypten: Prozess gegen Mubarak wird fortgesetzt

Kairo (DT/dpa) Nach einer dreimonatigen Pause ist in Ägypten der Prozess gegen den gestürzten Präsidenten Husni Mubarak unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen fortgesetzt worden. Wie das Staatsfernsehen am Mittwoch berichtete, sicherten rund 5 000 Soldaten und Polizisten die Polizeiakademie am Stadtrand von Kairo ab. Dort muss sich der Ex-Machthaber vor Gericht verantworten. Dem 83-jährigen Mubarak und seinen Söhnen Alaa und Gamal werden Korruption und der Tod von rund 850 Demonstranten während des Arabischen Frühlings vorgeworfen. Die Massenproteste hatten zum Sturz Mubaraks geführt. Der Prozess hatte am 3. August begonnen.