US-Lebensschutz: Kardinal Dolan lädt zu Gebetskampagne ein

Alle Christen seien dazu eingeladen, eine Novene für den rechtlichen Schutz menschlichen Lebens zu beten, so der New Yorker Kardinal.

Dolan ruft zu Gebeten für den Lebensschutz auf
Der New Yorker Kardinal Dolan will mit einer Gebetskampagne darauf hinwirken, dass jedes menschliche Geschöpf durch das Gesetz geschützt wird - Pro-Life-Aktivisten vor dem US-Supreme Court. Foto: Shawn Thew (EPA)

Der New Yorker Kardinal Timothy Dolan, Vorsitzender der Lebensschutz-Kommission der US-Bischofskonferenz, hat zu einer landesweiten Gebetskampagne aufgerufen. Damit will er darauf hinwirken, dass der bevorstehende Wechsel am US-Supreme Court „das Land dem Tage näherbringen wird, an dem ein jedes menschliche Geschöpf durch das Gesetz geschützt ist und im Leben willkommen geheißen wird“. So äußerte sich Dolan in einer Erklärung.

Anfang Juli hatte der Höchstrichter Anthony Kennedy seinen Rücktritt zum Ende des Monats angekündigt. US-Präsident Donald Trump nominierte daraufhin den konservativen katholischen Juristen Brett Kavanaugh als Nachfolger. Die Personalie muss jedoch noch vom Senat bestätigt werden.

"Bestätigungsprozess grob verzerrt"

Unmittelbar nach Kennedys Rücktrittserklärung hätten Abtreibungsbefürworter begonnen, den Senat aufzufordern, jeden Kandidaten abzulehnen, der das Gerichtsurteil Roe vs. Wade nicht unterstütze, so Kardinal Dolan weiter. Das berühmte Urteil des Obersten Gerichts aus dem Jahr 1973 garantiert US-Bürgern Straffreiheit bei Abtreibungen im ersten Trimester einer Schwangerschaft und sorgt seitdem immer wieder für heftige Debatten zwischen Abtreibungsbefürwortern und -gegnern.

Während sich die US-Bischöfe normalerweise nicht für oder gegen einen Präsidentschaftskandidaten aussprächen, so Dolan, „können und müssen wir ernste Bedenken äußern, wenn ein Bestätigungsprozess von den Bemühungen grob verzerrt wird, die vorgeschlagenen Juristen stets auf ihre Haltung zu Roe vs. Wade hin abzuklopfen“. Zudem müsse man beten, betonte der New Yorker Kardinal.

„Novene für den rechtlichen Schutz menschlichen Lebens“

Daher lade er „alle Menschen guten Willens“ ein, ab dem 03. August jeden Freitag bis Ende September eine „Novene für den rechtlichen Schutz menschlichen Lebens“ zu beten. Zum Gebetsaufruf der US-Bischöfe gibt es online sogar Materialien zum Download. Darunter finden sich Gebete, Infobroschüren sowie eine Einladung, jeden Freitag zu fasten. „Möge die Muttergottes von Guadalupe für die Heilung unserer Nation und unseres Volkes von Jahrzehnten der Tötung auf Verlangen einschreiten“, so Dolan.

DT/mlu

Sie fanden diesen Artikel interessant? Dann sollten Sie hier weiterlesen.