Kolumne: Ethik im digitalen Zeitalter

„Das Auto ist eine ganz vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“, sagte einst Kaiser Wilhelm II. Es sollte anders kommen. Der Fortschritt der Mobilität durch das Auto war im 20.
Dr. Marco Bonacker.

„Das Auto ist eine ganz vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“, sagte einst Kaiser Wilhelm II. Es sollte anders kommen. Der Fortschritt der Mobilität durch das Auto war im 20. Jahrhundert nicht mehr aufzuhalten und die technische Entwicklung und die stetige Senkung der ...