KOLumne: Person und Gemeinschaft

Dass Franziskus, der Papst vom anderen Ende der Welt, ein besonderes Gespür für Europa besitzt, hat er mehrfach unter Beweis gestellt: Den Anfang bildete seine allererste Reise, die ihn im Juli 2013 nach Lampedusa und damit an einen späteren Brennpunkt europäischer Politik geführt hat.
Matthias Belafi.

Dass Franziskus, der Papst vom anderen Ende der Welt, ein besonderes Gespür für Europa besitzt, hat er mehrfach unter Beweis gestellt: Den Anfang bildete seine allererste Reise, die ihn im Juli 2013 nach Lampedusa und damit an einen späteren Brennpunkt europäischer Politik geführt hat.