Erstmals AfD-Vertreter zum Katholikentag

Volker Münz, kirchenpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag, wird beim Katholikentag im Mai an einer Debatte teilnehmen. Das bestätigte dessen Pressesprecher.

Katholikentag 2018 in Münster
Ein Plakat mit dem Motto des 101. Katholikentags "Suche Frieden" am Hauptbahnhof von Münster am 2. Februar 2018. Im Hintergrund fährt ein Zug. Foto: Andreas Kühlken (KNA)

Beim Deutschen Katholikentag in Münster wird erstmals ein AfD-Politiker an einem Podium teilnehmen. Der Pressesprecher des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Theodor Bolzenius, bestätigte am Mittwoch auf Anfrage, dass der kirchenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag, Volker Münz, am 12. Mai an einer Debatte mit den kirchenpolitischen Sprechern der übrigen im Bundestag vertretenden Parteien teilnehmen werde. Das Thema der Veranstaltung lautet: „Nun sag', wie hältst Du's mit der Religion?“ Beim Katholikentag in Leipzig 2016 hatten das ZdK und das gastgebende Bistum Dresden-Meißen ausdrücklich kein Mitglied der Partei eingeladen. Das hatte zu teils heftigen Debatten geführt. Der Deutsche Evangelische Kirchentag im vergangenen Jahr in Berlin und Wittenberg hatte hingegen eine AfD-Vertreterin eingeladen.

Bolzenius betonte, zum Katholikentag würden keine Parteien eingeladen, sondern Personen. Weil die AfD mittlerweile im Bundestag sitze, sei eine entsprechende Einladung an den kirchenpolitischen Sprecher ausgesprochen worden. Darüber hinaus gebe es nach jetzigen Stand aber keine offizielle Beteiligung von AfD-Vertretern.

DT/KNA