Pro und Contra: Darf ein Katholik AfD wählen? (DT vom 23. März): Mache mein Kreuz, wo ich es für richtig halte

„Keine Alternative für Christen“: So der Titel des Contra-Beitrags von Stefan Rochow. Als Christ stellt sich mir die Frage: Welche Alternative haben wir dann? Leider bleibt die Frage unbeantwortet, und das, in meinem Fall, schon seid mehreren Jahrzehnten. Zum Glück haben wir in der Bundesrepublik ein Wahlrecht und keine Wahlpflicht. Und wir haben ein Gewissen, laut Kardinal Marx eine wichtige Instanz für unsere Entscheidungen als Christ. So nehme ich mir das Recht, zu wählen, nach gründlicher Erforschung meines Gewissens und der Parteiprogramme, mein Kreuz da zu machen, wo ich es für richtig halte.