MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Gottsuche

Kleine Fluchtpunkte

Weinanbau in mönchischer Hand, Kapellen, Klöster: Die kleine Mittelmeerinsel Saint Honorat vor der Côte d'Azur besticht auch gottsuchende Reisende.
Klosterkirche  auf der Insel Saint Honorat
Foto: Sobel | Die Klosterkirche besticht durch die Klarheit der Architektur, was typisch ist für den Baustil und die Frömmigkeit der Zisterzienser.

Die Insel Saint Honorat befindet sich in direkter Nachbarschaft zur Insel Saint Marguerite, beide Inseln liegen nahe bei Cannes, an der mondänen Côte d‘Azur. Den schönen Schein und allen Glamour lässt man jedoch hinter sich, begibt man sich auf die kurze Reise nach Saint Honorat. Diese Insel misst nur ca. 40 Hektar, die aber viel zu bieten haben. Seit etwa 1 600 Jahren ist diese Insel von Mönchen bewohnt, von den Zisterziensermönchen, den strengeren Brüdern der Benediktiner. Warum strenger? Sie legen die Regel des Heiligen Benedikt konsequent aus und wollen auf alles, was vom Dienst an Gott und Liturgie ablenken könnte weglassen. Davon zeugt auch die Klosterkirche der Mönche, die durch ihre Schlichtheit und Klarheit besticht. ...

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich