Weltfamilientreffen

EWTN sendet Live aus Rom vom Weltfamilientreffen

Familien treffen den Papst. Berichte und Livestream aus Rom vom Weltfamilientreffen. Katholische Medien sind vor Ort.
Weltfamilientreffen
Foto: Screenshot DT

Der katholische Fernsehsender EWTN wird wesentliche Ereignisse des kommenden Weltfamilientreffens live übertragen. Die Übertragungen können im Livestream verfolgt werden. Familie, so schreibt der Sender in einer Pressemitteilung, sei aus katholischer Sicht vor allem auch eine Berufung. „Sie ist eine Gemeinschaft des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe (…)“, so steht es der Katechismus der Katholischen Kirche.

Lesen Sie auch:

Familie sie ein spezifischer Weg, auf den Menschen berufen seien, um gemeinsam zur Heiligkeit zu streben. Aus dieser Perspektive heraus erhielten auch die Herausforderungen, denen die Familie gegenüberstehe, eine geistliche Dimension. Der Glaube könne Hilfestellungen bieten, um Krisen zu bewältigen und die eigene Berufung als Familie zu entfalten und zu gestalten.

Kommender Livestream aus Rom

 

Dynamisches Großereignis

Um allen, die nicht zum Weltfamilientreffen reisen können, Teilhabe an diesem wichtigen Ereignis zu ermöglichen, sendet EWTN vom 22.-26. Juni 2022 aus Rom. Der Sender teilt mit, dass alle Vorträge des Weltfamilientreffens live übertragen werden. Da es sich, wie EWNT mitteilt, um ein dynamisches, komplexes Großereignis mit zahlreichen Themen und Referenten handele, werde jeweils zeitnah und aktuell über die jeweiligen Sendungen informiert. Über familie.ewtn.de können Sie das Programm tagesaktuell abrufen.

Die LIVE-Berichterstattung des Senders beginnt am Mittwoch, 22. Juni 2022 ab 17.30 Uhr mit einem Ausblick auf die folgenden Tage, sowie mit dem Familienfest in Anwesenheit des Heiligen Vaters. Sie schließt am Sonntag, 26. Juni 2022 ab ca. 11.45 Uhr mit der Übertragung des Angelus vom Petersplatz. Hier auf die-tagespost.de werden wir den Livestream einbetten und auf dem Portal unter der Rubrik Ehe und Familie auf der Startseite bereithalten. Auch Die Tagespost wird aktuell vom Weltfamilientreffen berichten. DT/pwi/EWTN

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Weitere Artikel
Unter dem Titel „Die Liebe in der Familie: Berufung und Weg zu Heiligkeit“ beginnt in Rom das Weltfamilientreffen. An den drei Tagen bis Samstag werden Redner aus aller Welt auftreten.
22.06.2022, 16  Uhr
Meldung
Ein Dokumentarfilm glorifiziert die LGBTQ-Agenda von US-Jesuitenpater James Martin.
30.04.2022, 19  Uhr
José García
In der gegenwärtigen Kriegszeit profitiert die deutsche Kirche zwar vom Zeugnis der polnischen Gläubigen. Der DBK-Vorsitzende Bätzing dagegen spielt nur alte Reizthemen.
07.03.2022, 11  Uhr
Regina Einig
Themen & Autoren
Meldung Die Tagespost EWTN (Eternal Word Television Network) Katechismus Päpste

Kirche

Das Apostolische Schreiben „Desiderio desideravi“ greift den alten Konflikt um Liturgiereform und Kirchenverständnis wieder auf.
07.07.2022, 09 Uhr
Sven Leo Conrad FSSP
Diakonat der Frau: Maria 1.0 fordert den Kardinal auf, die Ergebnisse der vatikanischen Untersuchungskommission abzuwarten.
07.07.2022, 08 Uhr
Meldung
In der Ukraine spielt die Zeit für Putin. Europa und der Weltfriede sind in höchster Gefahr. Um die Katastrophe abzuwenden, plant Franziskus, den Frieden noch zu retten. Ein Kommentar.
07.07.2022, 13 Uhr
Guido Horst
Auch für die Ukraine kann man das Undenkbare denken. Die Liturgie und der Papst, der Umbau der Gesellschaft und eine Philosophie des Weines finden sich in der neuen Ausgabe der Tagespost.
06.07.2022, 17 Uhr
Redaktion
Eine Franziskanerinnenkongregation aus Kamerun ist bereit, ins Berliner Kloster St. Gabriel einzuziehen. Dadurch würde die Umwidmung der Anlage für säkulare Zwecke verhindert.
06.07.2022, 14 Uhr
Vorabmeldung