Medien

Recht im Netz: Was man beim Betreiben einer Website beachten muss

Wer eine Website ins Netz stellen möchte, muss eine ganze Menge Dinge beachten. Damit Ihr erster Versuch als Betreiber einer Seite nicht im rechtlichen Debakel endet, geben wir hier einen Überblick über die wichtigsten Fallstricke und juristischen Voraussetzungen.
Was man beim Betreiben einer Website beachten muss
Foto: pixabay

Abmahnschutz

Für juristische Laien ist es oftmals schwierig, im Paragraphendschungel durchzublicken und allen Pflichten umfänglich nachzukommen. An dieser Stelle kommen Dienstleister ins Spiel, die helfen, die Online-Präsenz von Firmen oder Personen zu überprüfen und Ratschläge erteilen, wo nachgebessert werden muss. Abmahnungen für Web-Inhalte nehmen zu und werden schnell teuer. Spezialisierte Anwälte sind schnell dabei, Seiten nach Detailfehlern zu scannen und Betreiber für Verstöße haftbar zu machen. Mit wachsendem Bewusstsein für Urheberrechtsverstöße unter Künstlern, Journalisten etc. wächst auch die Bereitschaft, mit Klagen zu drohen oder Abmahnungen ausstellen zu lassen. All das ist nicht nur teuer, sondern wie jede rechtliche Auseinandersetzung mit einer hohen psychischen Belastung verbunden.

Neben Prüfung der Inhalte werden bei einer professionellen Beratung auch sämtliche Rechtstexte, die für einen Internetauftritt notwendig sind, inspiziert. Dazu kommen eine Haftungsübernahme und ein rechtlicher Schutz vor Abmahnungen. Wer also auf Nummer sicher gehen will, sollte ein entsprechendes Angebot buchen.
Erfahren Sie mehr zum Abmahnschutz hier.

Kennzeichnungspflicht

Wer auf seiner Domain mehr als nur private Inhalte darbieten möchte, d.h. die Website auch wirtschaftlich nutzt (das beginnt schon bei der Einbindung von Werbebannern), muss ein vollständiges Impressum vorweisen können. Dieses muss Vor- und Zuname des Betreibers und eine vollständige Adresse (kein Postfach) enthalten. Bei juristischen Personen muss auch die Rechtsform sowie ein Name der vertretungsberechtigten Person angegeben werden. Außerdem wichtig sind Telefonnummer und wenn vorhanden Faxadresse sowie die E-Mail-Adresse des Betreibers. Ein weiteres wichtiges Gebot ist die leichte Auffindbarkeit des Impressums: Als Faustregel gilt hier, dass zwei Klicks genügen müssen, um zur Impressumsseite zu gelangen.

Urheberrecht und Persönlichkeitsrechte

Empfindlich geworden sind Künstler und Autoren bei der Verwendung urheberrechtlich geschützter Inhalte – zum Beispiel Bilder oder Texte (auch Textausschnitte) – auf fremden Websites. Insbesondere die Übernahme ohne Nennung des Urhebers stößt vielen übel auf. Dies kann eine teure Abmahnung oder gar Sperrungen wegen Verstoß gegen das Urheberrecht nach sich ziehen. Günstiger ist es, Open Source – Material zu verwenden oder je nach Lizenzform des Inhalts den Urheber um die Genehmigung für die Verwendung zu bitten. Gegebenenfalls ist hier eine Lizenzgebühr zu entrichten, die jedoch deutlich unter den Kosten für Verstöße liegt.

Persönlichkeitsrechte beinhalten gebündelt die Grundrechte einer Person als Schutz zum Beispiel vor Verleumdung oder Unterstellungen. Auch Verstöße gegen den Schutz der Privatsphäre fallen in diese Kategorie. Man darf auch im Internet nicht alles über jeden sagen. Auch Beleidigungen oder Verunglimpfungen sind genauso wie im alltäglichen Privatbereich zu unterlassen. Schlimmer noch: Wer entsprechende Inhalte für ein breites Publikum online zugänglich macht, kann dem Ansehen einer Person deutlich größeren Schaden zufügen als bei Äußerungen z. B. im privaten Umfeld.

Datenschutz

Sobald persönliche Daten von Nutzern erhoben werden, was z. B. bereits bei der Verwendung von Cookies geschieht, muss der Datenschutz beachtet werden. Mit der Reform und Einführung der Datenschutzgrundverordnung ist die rechtliche Bindung deutlich stärker. Die Pflichten von Websitebetreibern hierbei sind strenger geworden.

Weitere Artikel
Data Mining
Datenschutz
Kann ich bitte mit meinen Daten zahlen? Premium Inhalt
Datenschutz ist gut und wichtig.  Wichtiger wäre es, eine ethische Klärung herbeizuführen, wie  der Mensch die  Hoheit über seine Daten behalten kann und welche Ausnahmen es geben darf und soll.
24.04.2021, 15  Uhr
Peter Winnemöller
Themen & Autoren
Datenschutz Debakel Dienstleister Impressum Internet Lizenzgebühren Persönlichkeitsrecht Services und Dienstleistungen im Bereich Beratung Urheberrecht Websites

Kirche

Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann