Springer-Verlag beschleunigt sein Internetgeschäft

Der Medienkonzern Axel Springer („Bild“, „Die Welt“) will das Digitalgeschäft noch schneller und stärker ausbauen als bisher. Die digitalen Medien hätten 2012 mit mehr als einer Milliarde Euro Umsatz die inländischen Zeitungen als stärksten Geschäftsbereich des Konzerns abgelöst, erklärte Vorstandschef Mathias Döpfner am Mittwoch. „Wir wollen das führende digitale Medienunternehmen werden.“ Der Konzernumsatz legte im vergangenen Jahr um knapp vier Prozent auf 3,3 Milliarden Euro zu. DT/dpa

Themen & Autoren

Kirche