Kirche auf Sendung

Erfahrungen der großen Heiligen

Di., 15.3., 17.00 Uhr, K-TV

Das Wesen christlicher Mystik (Teil 1); Vortrag von Prof. Pater Dr. Bernhard Vosicky OCist. Zu allen Zeiten haben Menschen nach sinnlicher Gotteserfahrung gesucht. Kann man Gott aber überhaupt mit den menschlichen Sinnen erspüren? Oder bleibt er für den Menschen unzugänglich und verborgen? Was sagt die christliche Offenbarung hierzu? Welche Erfahrungen haben große Heilige gemacht?

Die „heilige Hand“

Mi., 16.3., 17.45 – 18.30 Uhr, 3sat

Der schwarze Schrein von Goa. Von Gisela Graichen, Peter Prestel. In Il Jesu, der Mutterkirche des Jesuitenordens, ist ein Arm ausgestellt, der vor Hunderten von Jahren nach Rom gebracht wurde. Es ist der rechte Arm, der Taufarm. Das Besondere: Er verwest nicht, seit 450 Jahren. In den Archiven der Jesuiten lagern alte Schriften über die „heilige Hand“.

Orientierung im Glauben

Mi., 16.3., 19.00 – 19.45 Uhr, BFS

Das „Stationen. Magazin“ beschäftigt sich mit Fragen des Glaubens und Lebens, versucht Antworten zu geben und Orientierung.

Der Blick auf die Großfamilie

Sa., 19. März 2011 14.30 Uhr, K-TV

Gesellschaft und Politik stehen sich in ökonomischer und demographischen Bindungen konträr gegenüber. Die derzeitige Politik fördert gezielt die „Ein-Kind-Familie“ zum Nachteil der „Mehrkindfamilie“. Diese findet kaum politische Beachtung, dabei setzt doch gerade diese Form der Familie auf menschliche Fähigkeiten und Sozialkompetenz. Der Volks- und Betriebswirt Bertram Zischner spricht sich für eine soziologische Marktwirtschaft in unserer Gesellschaft aus, die ihr Augenmerk auf die Großfamilie richtet. DT/KNA/K-TV

Themen & Autoren

Kirche

Synode
Synode
Synodalität als Stärkung der Kirche Premium Inhalt
Synodale Prozesse wecken derzeit sowohl Hoffnung als auch Sorgen. Doch was zeichnet den „gemeinsamen Weg“ aus? Zehn biblische Anregungen für synodale Gespräche.
20.09.2021, 19 Uhr
Martin Baranowski
Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer