Kardinal Bertone verklagt italienische Zeitschrift

Der frühere vatikanische Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone (79) hat die italienische Zeitschrift „L'Espresso“ wegen Verleumdung verklagt. Sein Anwalt habe Klage bei der römischen Staatsanwaltschaft eingereicht, berichteten italienische Medien am Dienstag. Sie richtet sich demnach gegen die Behauptung der Zeitschrift, dass eine Kampagne gegen den Chefredakteur der kirchlichen Tageszeitung „Avvenire“, Dino Boffo, die 2009 zu dessen Rücktritt führte, auf Betreiben Bertones erfolgt sei. „L'Espresso“ berief sich in dem beanstandeten Artikel Anfang Juli auf eine Aussage des damaligen Chefredakteurs der Zeitung „Il Giornale“, Vittorio Feltri. Die zum Firmenimperium des früheren Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi zählende Zeitung „Il Giornale“ hatte Boffo unterstellt, homosexuelle Kontakte zu einem verheirateten Mann gesucht und dessen Ehefrau telefonisch belästigt zu haben. Zuvor hatte der „Avvenire“ sexuelle Eskapaden des damaligen Regierungschefs Berlusconi und dessen Flüchtlingspolitik kritisiert. DT/KNA

Themen & Autoren

Kirche

Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer
Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann