Filme auf DVD: Zwei französische Spielfilme auf DVD: „C'est la vie – So sind wir, so ist das Leben“: Willkommen bei den Sch'tis

In seinem Porträt einer fünfköpfigen Familie greift Rémi Bezançon fünf Tage aus der Zeit von 1988 bis 2000 heraus, die er jeweils einem Familienmitglied zuordnet. Aus den unterschiedlichen Episoden schafft der Regisseur eine einheitliche Handlung. Die Inszenierung lebt nicht nur von den guten Schauspielern, sondern auch von aussagekräftigen Bildern, die selten der Erklärung durch Dialoge bedürfen, weil sie eine zauberhaft poetische Wirkung entfalten. Bei allen Krisen und Enttäuschungen, die im Laufe der Jahre und Jahrzehnte nicht ausbleiben, zieht Regisseur Bezançon als Fazit ein Plädoyer für die Geborgenheit in der Familie, für das Glück, das „C'est la vie – So sind wir, so ist das Leben“ zu einer schnell geschnittenen Montage von Familienfotos und -videos verdichtet, und das Vater Robert in den Worten zusammenfasst: „Das größte Geschenk in meinem Leben war es, Euch aufwachsen zu sehen“. In den DVD-Extras gibt die vierminütige Sequenz „Videoaufnahmen der Familie Duval“ mit wackeligen Bildern die Familiengeschichte wieder.

Als der Postbeamte Philippe ins Land der „Sch'tis“ versetzt wird, scheinen sich die Vorurteile über den „kalten Norden“ zunächst zu bestätigen. Bald aber lebt sich Philippe in die schließlich doch nicht so kalte Umgebung ein. Weil aber seine Frau dies kaum glauben mag, fühlt er sich gezwungen, ihr gegenüber das klischeehafte Bild aufrechtzuerhalten. Über die auf regionalen Klischees aufgebaute Situationskomik hinaus handelt der Film von allgemein gültigen Themen, etwa davon, was ein normaler Mann aus Liebe zu seiner Frau alles bereit ist zu tun. Der Film erzählt aber auch vom Wert der Freundschaft. Der liebevolle Blick vom aus dieser Region selbst stammenden Regisseur Danny Boon auf seine Figuren macht „Willkommen bei den Sch'tis“ zu einer hervorragenden Komödie, in der stets mit den Menschen, nicht über sie gelacht wird. Das 12-minütige Feature „Im Synchronstudio mit Christoph M. Herbst“ gibt Auskunft über die Kunstsprache, die in der deutschen Synchronisation das Idiom der nordfranzösischen „Sch'tis“ wiedergibt. J.G.

Themen & Autoren

Kirche

Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann