Die Rose und der göttliche Heilsplan

Das Marienleben den Kindern farbig erzählt. Von Regina Einig
Foto: Be & Be Verlag | Einprägsame Bilder für die richtige Dosis Volksfrömmigkeit.
Foto: Be & Be Verlag | Einprägsame Bilder für die richtige Dosis Volksfrömmigkeit.

Vor einem aufgeklappten Buch sitzt ein sichtlich bewegtes Paar: Die leuchtenden Augen der Großeltern des Heilandes, Anna und Joachim, vermitteln eine wortlose Freudenbotschaft. Hinrich E. Bues und Lore Dürr-Freckmann beginnen ihr Bilderbuch über die Mutter Jesu mit Texten aus dem Alten Testament. Die neue Eva wird von Beginn des Buchs an als eine zentrale Figur im göttlichen Heilsplan für das Volk Israel dargestellt – in verständlicher, aber nicht anspruchsloser Sprache. Eine üppige Bebilderung paart sich mit ausführlichen Texten. Alle Geschichten enden mit einem Gebet. So entstehen fließende Übergänge vom Geschichtenerzählen zur lectio divina. Ausgesprochen gelungen ist das Kapitel über die Geburt Mariens. Von der stimmigen Darstellung des oft missverstandenen Wunders der Unbefleckten Empfängnis dürfte auch mancher Erwachsene profitieren. Aufgebaut ist dieses Marienleben im Rhythmus des Kirchenjahrs: Es beginnt im Advent und endet mit Pfingsten. Jedem Kapitel ist ein Text aus der Heiligen Schrift vorangestellt. Die Geschichten wirken ungekünstelt und vermitteln einprägsame Bilder und die richtige Dosis Volksfrömmigkeit. Gut erklärt werden biblische Namen und traditionelle Symbole wie die Rose. Anschaulich wird auch die Vielfalt marianischer Gebete: Vom Rosenkranz bis zur Antiphon hat der Leser die Auswahl zwischen kürzeren und längeren Formen. Das anregende orientalische Flair der Bebilderung kippt leider auf der letzten Seite in den Stil eines 70er Jahre-Kindermessbuchs: Die gesichtslose Madonna im Schlusskapitel ist das einzige Manko des exzellenten Buchs. Dennoch sind die Texte für Kinderkatechesen hervorragend geeignet. Gekonnt spannen sie den Bogen von der Erschaffung der neuen Eva bis zur Fürsprecherin der Menschen heute. Ökumenetauglich ist eine so fest in der Schrift verwurzelte Darstellung des Marienlebens in jedem Fall.

Hinrich E. Bues und Lore Dürr-Freckmann: Mit Maria zu Jesus. Ein Bibelbilderbuch zum Vorlesen und Betrachten. Mit einem Vorwort von Christoph Kardinal Schönborn. Be & Be Verlag, Heiligenkreuz im Wienerwald 2013, 47 Seiten, 978-3-902694-61-4, EUR 17,9o, Bestellung telefonisch unter: 00 43/ 22 58–8 70 34 00

Themen & Autoren

Kirche